Herzlich Willkommen auf der Homepage des VfL Eversen!

Mission Aufstieg startet heute in Holzhausen

Heute um 15 Uhr ist es soweit:

Der direkte Wiederaufstieg ist das Ziel der Streich-Elf und so gilt es, heute den ersten Dreier beim Konkurrenten aus Holzhausen/Erwitzen einzufahren. Dieses Spiel gilt als Standortbestimmung für die neu zusammengewürfelte Kreisliga C.

Vorbereitung startet am Montag

Unter dem neuen Trainer Werner Streich beginnt am Montag, den 07.07., die Vorbereitung für die Saison 2014/2015.

Zu den Akteuren der letzten Serie sind dieses Jahr einige Neuzugänge hinzugekommen. In den kommenden Tagen werden diese hier exklusiv vorgestellt.

Der Vorbereitungsplan mit allen Trainingseinheiten, Turnier-Terminen und Freundschaftsspielen – Stand 06.07. – kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Nach der Saison ist vor der Saison

Nach drei Jahren verlässt Günter Seltrecht den Trainerposten des VfL. 2011 als neuer Trainer vorgestellt, schaffte der VfL unter ihm im gleichen Jahr den Aufstieg in die Kreisliga B. In diesen drei Jahren haben sich die nötigen Strukturen im Verein gebildet, um den langjährigen C-Ligisten zu einer festen Konstante in der Kreisliga B zu machen. Die gute Ausgangslage nach dem Massenabstieg in die Kreisliga C ist unter anderem Günter Seltrechts Verdienst.

Ihm nachfolgen wird ein erfahrener Aufsteiger im Kreis Höxter: Werner Streich.

Bereits 2011 mit dem SV Dalhausen aus der Kreisliga B in das Kreisoberhaus aufgestiegen, gibt es nur ein Saisonziel für Streich und die Vereinsführung: den Wiederaufstieg.

Ü50 holen sich den Kreispokal

Der kürzeste Weg nach Europa ist der Pokal! Beim Steinheimer Kreispokal-Kleinfeldturnier hat sich die Ü50-Altherren-Auswahl des VfL Eversen von ihrer besten Seite gezeigt. Nach dem Final-Sieg über den SV Dalhausen im Neunmeterschießen durften sie dann auch verdient den Pokal in die Höhe strecken.

Auf sie sind wir ganz besonders stolz: Torwart Uwe Dreier, Ede Doppelstein, Heribert Helms, Roman Mrozek, Thadeus Mrozek, Bernd Parensen, Christian Skryschowsky, Gerd Üpping.

Hier geht's zum NW-Bericht samt Fotos.

Trotz geiler Saison muss der VfL den Gang in die Kreisliga C antreten

Jedes zweite Spiel gewonnen, das reichte am Ende nicht zum Klassenerhalt, das reichte nicht, um dem Massenabstieg zu entkommen. Aus diesem Grund geht der VfL mit erhobenem Haupt in die Kreisliga C.

Das Relegationsspiel gegen den SV Alhausen/Pömbsen vorigen Freitag war an Spannung nicht zu überbieten, jedoch mit dem glücklichen Ende des ehemaligen A-Ligameisters. Ein knappes 3:2 bedeutet für den VfL den Gang in die unterste Kreisliga. Dort wird man sich mit weiteren Mannschaften messen müssen, deren Spielweise und Qualität deutlich über der Kreisliga C angesiedelt sind. 

Für den VfL bedeutet dies, den Erfolg der letzten drei Jahre noch einmal zu bestätigen. Als Aufsteiger 2011/12 wurde folgend die Klasse gehalten und zweimal die Saison im guten Mittelfeld abgeschlossen. Sich wieder als festen Bestandteil der Kreisliga B zu etablieren wird die Aufgabe der nächsten Jahre sein.

131022 DFB KampagnenTeaser Banner dfbde 686x1532